Hans Haslauer

Hans Haslauer

† in Gmund
Erstellt von Merkur und TZ

2.288 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Neueste Einträge (2)

Von trauer.de Redaktion (cs), Dachau

10.01.2007 um 15:39 Uhr von Merkur und
Der Heimat und vor allem den Bergen verbunden war Hans Haslauer. Nach einem arbeitsreichen und erfüllten Leben ist er im Alter von 71 Jahren verstorben. Er war ein Stück Gmunder Ortsgeschichte, als Seppnbaur bekannt. Hans Haslauer kam am 20. Juni 1935 zur Welt. Mit seinen drei Schwestern wuchs er auf dem elterlichen Hof auf und besuchte nach der Schule in Gmund die landwirtschaftliche Fachschule in Miesbach. Sein Leben war immer mit viel Arbeit ausgefüllt, doch wann immer es ihm die Zeit erlaubte, wanderte er in die Berge, und im Winter war seine große Leidenschaft das Tourengehen. Erfolgreich war Hans Haslauer in seinen jungen Jahren auch als Langläufer. Hier gewann er etliche Medaillen. Später gründete er seine eigene Familie. Im November 1967 führte er seine Frau Katharina zum Traualtar, mit der er bis zu ihrem Tod 1998 glücklich verheiratet war. Zwei Söhne gingen aus der Ehe hervor. Hans Haslauer war ein geselliger, gläubiger und sehr beliebter Mitbürger. Viele Jahre gestaltete er das Vereinsleben in Gmund aktiv mit, insbesondere bei den Sportschützen und bei der Freiwilligen Feuerwehr, wo er als Kommandant für einige Jahre große Verantwortung trug. Auch die Gebirgsschützen und der Trachtenverein zählten ihn zu ihren Mitgliedern. So lange es seine Gesundheit erlaubte, arbeitete Hans Haslauer auf dem Hof mit, den er vor sechs Jahren an seinen Sohn übergab. Er wird vielen Menschen in Gmund in guter Erinnerung bleiben, der Seppnbaur, der nun den ewigen Frieden gefunden hat. (cmh)

MERKUR & TZ

vom 30.12.2006