Fritz Limmer

Fritz Limmer

† in Rottach-Egern
Erstellt von Merkur und TZ
Angelegt am 27.04.2013
1.556 Besuche

Neueste Einträge (5)

Gedenkkerze

Manfred und Christine, Helene und Theodor

Entzündet am 02.05.2013 um 21:35 Uhr

Lieber Fritz, du lebst weiter in uns! Für immer unvergessen! Danke für alles lieber Vater! Danke für alles lieber Schwiegervater! Danke für alles lieber Opa!

Fritz Limmer

30.04.2013 um 09:51 Uhr von Merkur und

Rottach-Egern – Es müssen eine ganze Menge Fahrräder und Fahrradreifen gewesen sein, die Fritz Limmer im Laufe seines Berufslebens zerschlissen hat. Fast vier Jahrzehnte hat er in Rottach-Egern unsere Zeitung ausgetragen – natürlich auf dem Fahrrad. Vor einer Woche ist Limmer im Alter von 77 Jahren gestorben.

 

Sohn Manfred erinnert sich: „Er war bei Wind und Wetter unterwegs. Seine Räder haben immer unmöglich ausgeschaut.“ Und doch waren sie auch abseits des Berufs ein großer Teil seines Lebens: Limmer war jahrelang als Radrennfahrer aktiv.

 

Doch nicht nur auf zwei Rädern fühlte sich der geborene Rottacher wohl. „Mein Vater war dem Tegernseer Tal sehr verbunden.“ Limmer war in vielen Vereinen tätig, darunter bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, bei den Gebirgsschützen, im Trachtenverein, im Rodelclub aber auch im Gartenbauverein. „Das war eine weitere Leidenschaft von ihm“, verrät Manfred Limmer. Er hat sich am Haus immer um alles gekümmert. „Das Haus und die Blumen, das war seine Welt.“

 

Das alles rückte jedoch in den Hintergrund, wenn die vier Enkel seiner beiden Söhne bei ihm waren. „Er war jedes Mal sehr froh, wenn sie da waren.“ Denn ein Familienmensch war Fritz Limmer schon immer, sagt Sohn Manfred und erinnert sich an seine eigene Kindheit: „Mein Vater war immer der Ruhepol in der Familie.“ Auch wenn er mal mit seinem Bruder Streit hatte und die Mutter schimpfte. „Sobald er daheim war, herrschte Frieden. Nicht, weil er geschimpft hat. Durch seine Art war alles ruhig.“

 

Vor ein paar Wochen war Limmer nach einem Herzinfarkt eigentlich wieder auf dem Weg der Besserung, doch er erlitt einen Rückfall, von dem er sich nicht mehr erholte.      

 

Kondolenz

Beileidsbekundung

30.04.2013 um 08:33 Uhr von Stefan Schober

Mein herzliches Beileid und viel Kraft zur Überwindung des Todes von Fritz wünscht Stefan. Es hilft viel, wenn man weiß, daß man in schwierigen Stunden nicht alleine ist.

Gedenkkerze

MerkurTZ.Trauer.de

Entzündet am 27.04.2013 um 01:02 Uhr

merkurtz

vom 27.04.2013